Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die besten Ergebnisse zu ermöglichen sowie Google Analytics, um unser Angebot optimal auf Ihre Bedürfnisse fokussieren zu können. Details erfahren Sie hier.
[HEADER_FILES:styles.css|/home/aigweb/htdocs/aigner-immobilien/content/admin/modules/pageFramesAndModules/frames/custom/custom_slider_005]
Aigner Immobilien,Pressebereich
[HEADER_FILES:styles.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:search.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:jobs.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai]

Aigner Research bestätigt die Preisentwicklung für das Münchner Umland: eine Wohnmarktbetrachtung für den Starnberger See und seine Gemeinden

Teilen auf

Bedingt durch den anhaltend starken Zuzug in die Metropolregion München wächst die Nachfrage nach Wohnimmobilien. Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank und die Volatilität des Aktienmarktes bewirken, dass sich viele Anleger mit ihrem Kapital weiterhin auf den Immobilienmarkt konzentrieren. Hier werden vor allem die Wachstumsregionen als Investitionsziel anvisiert. München und das Umland liegen dabei weiterhin im Fokus der Immobilieninvestoren.

„An sich ein guter Ansatz – aber solange die künstliche Intelligenz noch nicht so weit entwickelt ist, bleibt der Mensch beziehungsweise der Immobilienmakler immer noch der wich-tigste Faktor bei der Immobilienvermittlung“, sagt Thomas Aigner, Geschäftsführer der Aigner Immobilien GmbH. Der erfolgreiche Unternehmer weiß nach 25 Jahren Erfahrung im Großraum München, einem der am stärksten umkämpften Märkte für Wohnimmobilien, wovon er redet. „Betrachten wir die ZIA-Studie vom November 2016: Von insgesamt 114 gegründeten In dem vor kurzem veröffentlichten Kaufpreisvergleich für Eigentumswohnungen in München und Umgebung (für Bestandswohnungen mit gutem Wohnwert) kommt das IVD-Institut zum Ergebnis, dass nach München die Umlandgemeinden Starnberg und Tutzing die höchsten Kaufpreise aufweisen. Diese Ergebnisse kann die Research-Abteilung der Aigner Immobilien GmbH nach eigenen Untersuchungen für 2016 bestätigen.

„Für Investoren zeichnet sich besonders der Landkreis Starnberg durch seine Attrakti-vität und die höchste Kaufkraft in Deutschland aus. Der See macht Starnberg zu einem der beliebtesten Naherholungsgebiete der Münchner. Wer es sich leisten kann, wohnt hier: In kaum einer anderen Gegend Bayerns gibt es so viele Villen und Schlösschen in Privatbesitz“, ergänzt Thomas Aigner, Geschäftsführer der Aigner Immobilien GmbH. Das Maklerunternehmen mit Büros in München und Starnberg kennt den Wohnmarkt im Großraum München seit über 25 Jahren. „Der Starnberger See lebt von seinen Gegensätzen: ehemalige Bauerndörfer und Villen am Seeufer – wie beispielsweise das ehemalige Sisi-Schloss in Pöcking mit seinem weitläufigen Park. Auch der Immobilienmarkt bildet diese Vielfalt ab: Moderne, bezahlbare Häuser für Familien finden sich ebenso wie historische Villen, die inzwischen häufig in Eigentumswohnungen aufgeteilt wurden.“

Die meisten Kaufverträge im Landkreis Starnberg werden seit Jahren über Eigentumswohnungen, Einfamilienhäuser und Doppelhäuser abgeschlossen. Vergleicht man die Angebotspreise und die Vertragszahlen der Vorjahre wird deutlich: Die starke Nachfrage stößt nach wie vor auf ein zu geringes Angebot am Markt, wodurch die Preise steigen. Dabei gilt: Je näher eine Immobilie am Starnberger See liegt, desto höhere Preise werden erzielt.

Das Ostufer:

Betrachtet werden hier die Preise in den Gemeinden Starnberg, Percha, Berg und Münsing. Die Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen (im Bestand und Neubau) liegen aufgrund von Lage und Seenähe zwischen 3.100 €/m² und 9.600 €/m². Durchschnittlich kostet der Quadratmeter – laut einem IVD-Vergleich vom Herbst 2016 – in guten Wohnlagen in Starnberg 4.650 €/m² und liegt damit an der Spitze im Münchner Umland. Nur die Stadt München hat bei Eigentumswohnungen einen höheren Durchschnittspreis von 5.600 €/m².

Doppelhaushälften und Reihenhäuser auf der Ostseite des Starnberger Sees erzielen Preise von 600.000 € bis 1,19 Mio. €, frei stehende Häuser und Villen werden zwischen 700.000 € und 3,9 Mio. € angeboten. Die Grundstückspreise bewegen sich in Starnberg zwischen 800 €/m² und 2.000 €/m². Je nach Lage werden in den ländlichen Gebieten Grundstücke ab einem Quadratmeterpreis von 390 € angeboten, in den Toplagen sind dagegen bis zu 3.300 €/m² zu bezahlen.

Das Westufer:

Hierzu gehören die analysierten Gemeinden Pöcking, Feldafing, Tutzing und Seeshaupt. Die stark voneinander abweichenden Preise lassen sich auf die Divergenz der Gegend mit sehr ländlichen Gebieten und attraktiven Seelagen zurückführen. Eigentumswohnungen im Bestand oder im Neubaubereich werden zwischen 3.100 €/m² und 7.900 €/m² angeboten. Tutzing liegt hierbei laut IVD mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 4.600 €/m² auf dem Spitzenplatz des Westufers und gesamt auf Platz 2 der Münchner Umlandgemeinden.

Im Westen des Starnberger Sees sind Doppelhaushälften und Reihenhäuser für 500.000 € bis 1,1 Mio. € auf dem Markt. Frei stehende Häuser und Villen erzielen Preise zwischen 750.000 € und 3,1 Mio. €. Die Grundstückspreise bewegen sich je nach Lage und Bebaubarkeit in einer Spanne von 350 €/m² im ländlichen Bereich und 1.500 €/m² in Seenähe. Grundstücke mit direktem Seezugang liegen außerhalb dieser Preise und sind nicht berücksichtigt.

(4.293 Zeichen)

Pressekontakt:
Aigner Immobilien GmbH
Christina Vollmer
Ruffinistraße 26
80637 München
Telefon: (089) 17 87 87 6206
Fax: (089) 17 87 87 - 88
E-Mail: presse@aigner-immobilien.de
Internet: www.aigner-immobilien.de

Kontakt

Wie kann ich Ihnen helfen?

Annika  Karges

Annika Karges

Leitung Empfang & Sekretariat
0800 - 17 87 87 0

Dürfen wir Sie zurückrufen?

* Pflichtfelder

Kontaktformular

* Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet