Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die besten Ergebnisse zu ermöglichen sowie Google Analytics, um unser Angebot optimal auf Ihre Bedürfnisse fokussieren zu können. Details erfahren Sie hier.
Aigner Immobilien, münchner immobilien marktbericht - Eigentumswohnungen
[HEADER_FILES:styles.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:search.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:jobs.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai]

münchner immobilien marktbericht - Eigentumswohnungen


10.07.2018

Die Stadt München und die Immobilienbranche bemühen sich sichtlich, der wachsenden Bevölkerung mehr Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Im vergangenen Jahr wurden fast 8.300 Wohnungen fertiggestellt – ein neuer Rekordwert. Auch die Zahl der erteilten Baugenehmigungen erreichte mit fast 13.500 Wohneinheiten einen neuen Höchststand.

Nicht alle neuen Objekte stehen zum Verkauf. Aufgrund der stark steigenden Mieten behalten vor allem große Investoren die Wohnungen immer häufiger im eigenen Bestand. Der Gutachterausschuss registrierte im vergangenen Jahr lediglich 9.950 Verkäufe im Bereich des Wohnungs- und Teileigentums. Das waren gut 1.100 weniger als im Vorjahr.

Mit gut 3.000 Einheiten entfiel gut ein Drittel der Verkäufe auf Neubauwohnungen. Diese sorgten für einen Umsatz von rund 1,7 Milliarden Euro. Das größere Angebot sorgte dafür, dass die Preise für Neubauten im vergangenen Jahr eine kleine Pause einlegten. Nach einer Steigerung von mehr als 13 Prozent in 2016, stiegen die durchschnittlichen Quadratmeterpreise im vergangenen Jahr nur noch um 3,5 Prozent. Das war der geringste Anstieg seit 2009 und lag deutlich unter dem Durchschnitt von fast neun Prozent, die in den vergangenen acht Jahren zu beobachten waren.

Für eine 75 Quadratmeter große Wohnung in durchschnittlichen und guten Wohnlagen müssen Erstkäufer im Schnitt mit 7.400 Euro/m² Wohnfläche rechnen. Damit haben sich die Preise in den vergangenen 22 Jahren verdoppelt. In guten Lagen sind dabei mit etwa 7.800 Euro/m² noch höhere Preise zu bezahlen. In den guten zentralen Lagen verlangen Bauherren für Neubauwohnungen im Schnitt etwa 16.300 Euro/m².

Bei den Bestandswohnungen zahlten Käufer in den normalen Lagen durchschnittlich 7.100 Euro/m². Am günstigsten sind nach wie vor Wohnungen aus den Jahren zwischen 1960 und 1979. Diese erzielten im vergangenen Jahr mittlere Preise von 5.200 Euro/m².  In den zentralen Wohnlagen wurden bei denkmalgeschützten Objekten im Schnitt um die 10.000 Euro/m² bezahlt. Bei Wohnungen ohne Denkmalschutz lagen die mittleren Preise in diesen Lagen sogar bei rund 16.300 Euro/m².

 



Aigner Immobilien, münchner immobilien marktbericht

Der aktuelle Marktbericht steht Ihnen hier zum Download bereit.

Kontakt

Wie kann ich Ihnen helfen?

Theresa  Pein

Theresa Pein

Bankkauffrau (IHK)
0800 - 17 87 87 0

Dürfen wir Sie zurückrufen?

* Pflichtfelder

Kontaktformular

* Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Was ist meine Immobilie...

Was ist meine Immobilie wert?

Mit wenigen Klicks zur schnellen Markt-Analyse.

Zur Bewertung

Online Wertermittlung