Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die besten Ergebnisse zu ermöglichen sowie Google Analytics, um unser Angebot optimal auf Ihre Bedürfnisse fokussieren zu können. Details erfahren Sie hier.
Aigner Immobilien, Lohnt sich ein Empfehlungsschreiben in Ihrer Bewerbung?
[HEADER_FILES:styles.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:search.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:jobs.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai]

Lohnt sich ein Empfehlungsschreiben in Ihrer Bewerbung?

Teilen auf

20.11.2018

Was Sie bei einer Referenzangabe beachten sollten, verraten wie Ihnen hier.

Mit einer Referenz in Ihrer Bewerbung können Sie Ihrem potenziellen Arbeitgeber einen wichtigen Eindruck von Ihrer Person vermitteln. Lesen Sie weiter, was es dabei zu beachten gilt.

  1. Eine Referenz zeugt von Offenheit: Tatsächlich kommt eine Empfehlung bei den meisten Personalverantwortlichen wirklich gut an. Der Bewerber macht nämlich deutlich: Ich habe nichts zu verbergen. In einem Gespräch mit dem ehemaligen Chef kann der neue Arbeitgeber viel über die Teamfähigkeit und Kreativität des Bewerbers erfahren.

  2. Referenz besonders für Selbstständige empfehlenswert: Ohne festen Arbeitgeber gibt es auch kein Arbeitszeugnis. Externe Firmen und Auftraggeber können sich aber als Referenzgeber zur Verfügung stellen.

  3. Wer eignet sich als Referenzgeber? Grundsätzlich sollte die Referenzperson in einer höheren beruflichen Position sein, am besten geeignet ist der direkte Vorgesetzte. Sollten Sie sich für eine Referenzperson entschieden haben, sollten Sie diese aber unbedingt vorher um ihr Einverständnis bitten.

  4. Referenz richtig platzieren: Eine Referenz macht sich gut am Ende des Anschreibens, auf einem separaten Blatt oder in der jeweiligen Station im Lebenslauf. Den Referenzgeber listen Sie mit seinem Namen, seiner beruflichen Position und seinen Kontaktdaten auf. Und: Am besten zu jedem Arbeitgeber der letzten Jahre eine Referenz angeben.

  5. Online-Referenzen können auch wertvoll sein: Viele soziale Netzwerke bieten die Möglichkeit, Online-Kontakte als Referenz zu benennen. Viele Personaler greifen gerne auf diese Informationen zurück.



Ihre Karriere in unserem Unternehmen:
Im Karriere-Center auf unserer Webseite finden Sie interessante Informationen.

Weitere Themen  
Potenzial erkennen.
Nicht nur bei Immobilien, auch bei Mitarbeitern. Seit über 25 Jahren verkaufen und vermitteln wir hochwertige Immobilien und Grundstücke an anspruchsvolle Kunden. Mit über 300 Mio. Euro...
Erfahrung sammeln.
Bei einem namhaften Maklerunternehmen. Es war mir wichtig, nach der Ausbildung erst einmal Erfahrung bei einem großen und namhaften Maklerunternehmen zu sammeln. Hier kann ich umsetzen, was ich...
Kontakt

Wie kann ich Ihnen helfen?

Annika  Karges

Annika Karges

Leitung Empfang & Sekretariat
0800 - 17 87 87 0

Dürfen wir Sie zurückrufen?

* Pflichtfelder

Kontaktformular

* Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet