Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die besten Ergebnisse zu ermöglichen sowie Google Analytics, um unser Angebot optimal auf Ihre Bedürfnisse fokussieren zu können. Details erfahren Sie hier.
[HEADER_FILES:styles.css|/home/aigweb/htdocs/aigner-immobilien/content/admin/modules/pageFramesAndModules/frames/custom/custom_slider_005]
Aigner Immobilien,Pressebereich
[HEADER_FILES:styles.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:search.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:jobs.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai]

Aufstellungsbeschluss für Bebauungsplan „Am Römerhof“ gefasst

Teilen auf

17.10.2018

Der Magistrat der Stadt Frankfurt hat am 21. September dem Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 919 „Am Römerhof“ zugestimmt. Damit werden – nach Beschlussfassung durch die Stadtverordnetenversammlung – die planungsrechtlichen Grundlagen für ein neues lebendiges Quartier geschaffen. „Hier soll ein komplettes Stadtviertel entstehen – mit einer gemischten Nutzung, viel Grün drum herum, wohnungsnahen Läden zur Nahversorgung in den Erdgeschossen, einer Grundschule und einem Gymnasium, mehreren Kitas und einem zentralen Platz für Wochenmärkte und andere Veranstaltungen“, sagt Planungsdezernent Mike Josef. Er weist darauf hin, dass es sich um ein großflächiges Konversionsprojekt handelt. Es werden also keine bislang unbebauten grünen Flächen bebaut, sondern die dortigen gewerblichen Nutzungen peu à peu umstrukturiert. Außerdem sollen 30 oder 40 Prozent der Flächen als geförderter Mietwohnungsbau errichtet und bis zu 15 Prozent der Flächen für gemeinschaftliches und genossenschaftliches Wohnen zur Verfügung gestellt werden. Der Geltungsbereich umfasst eine Fläche von circa 29 Hektar. Das Plangebiet liegt südlich des Rebstockparks unterhalb einer Kleingartenanlage. Die durch die Neuplanung wegfallenden Gewerbeflächen werden im Rahmen der Fortschreibung des Gewerbeflächenentwicklungsprogramms ausgeglichen. Das Bebauungs- und Nutzungskonzept für den neuen Stadtteil wird in einem kooperativen Verfahren ermittelt. Ein erster mehrtägiger Workshop in Zusammenarbeit des Instituts für Stadtbaukunst mit dem Stadtplanungsamt hat bereits stattgefunden. Im weiteren Verfahren werden die Bürgerinnen und Bürger in bewährter Weise in die Planung eingebunden werden. Zu einzelnen Bauabschnitten, Häusern und Plätzen sollen architektonische Wettbewerbe ausgelobt werden, wenn die Flächen konkret zur Bebauung anstehen.

(Quelle: www.frankfurt.de)

Weitere Themen  
Maklerranking: Aigner Immobilien erneut mit Spitzenplatzierung
Auch in diesem Jahr ist Aigner Immobilien Sieger des jährlichen Maklerrankings des Fachmagazins Immobilien Manager. 2018 landeten wir mit unseren sieben Niederlassungen in München, Starnberg und...
6B47 entwickelt neues Stadtquartier in München Johanneskirchen
Der Immobilienentwickler 6B47 Germany hat im Münchner Stadtteil Johanneskirchen eine rund 10.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche große Liegenschaft angekauft. Das deutsche Tochterunternehmen des...
Kontakt

Wie kann ich Ihnen helfen?

Annika  Karges

Annika Karges

Leitung Empfang & Sekretariat
0800 - 17 87 87 0

Dürfen wir Sie zurückrufen?

* Pflichtfelder

Kontaktformular

* Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet