Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die besten Ergebnisse zu ermöglichen sowie Google Analytics, um unser Angebot optimal auf Ihre Bedürfnisse fokussieren zu können. Details erfahren Sie hier.
Aigner Immobilien, Google erwirbt Postpalast für weiteren Standortausbau in München
[HEADER_FILES:styles.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:search.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:jobs.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai]

Google erwirbt Postpalast für weiteren Standortausbau in München

Teilen auf

03.12.2019

Google will seinen Standort in München weiter ausbauen. Geplant sind 1.500 neue Arbeitsplätze, so ein Sprecher gegenüber der dpa. Zur Umsetzung dieses Vorhabens hat der amerikanische Internetkonzern das Gelände des Postpalasts an der Hackerbrücke gekauft. Auf dem Gelände mit historischer Bebauung sollen rund 41.000 Quadratmeter Büroflächen geschaffen werden. Bisherige Pläne für eine Hotelnutzung auf einem Teil des Areals werden nicht weiterverfolgt. Derzeit beschäftigt Google in der nahe gelegenen Erika-Mann-Straße rund 1.000 Mitarbeiter. Die bayerische Landeshauptstadt ist dem Sprecher zufolge schon jetzt der größte Standort des Konzerns in Deutschland. „Wir freuen uns, dass wir in München ein so innovationsfreudiges Umfeld haben“, sagte er. Auch deswegen suche man in der Stadt noch nach weiteren Investitionsmöglichkeiten über den aktuellen Kauf hinaus. Die neuen Arbeitsplätze sollen Schritt für Schritt in den nächsten Jahren entstehen. Derzeit wird in München in den Bereichen Datenschutz und interne Systeme sowie an dem Internet-Browser Chrome gearbeitet. Das soll sich in Zukunft auch nicht ändern. Zum Kaufpreis des Postpalasts wurden keine Angaben gemacht, allerdings war von einem niedrigen dreistelligen Millionenbereich zu hören. Auch Details zu möglichen Umbauplänen sind noch nicht bekannt. Am Bild der historischen Gebäude, so der Sprecher, werde sich aber nichts ändern.

(Quelle: dpa/Google)

Weitere Themen  
Maklerranking: Aigner Immobilien erneut mit Spitzenplatzierung
Auch in diesem Jahr ist Aigner Immobilien Sieger des jährlichen Maklerrankings des Fachmagazins Immobilien Manager. 2018 landeten wir mit unseren sieben Niederlassungen in München, Starnberg und...
6B47 entwickelt neues Stadtquartier in München Johanneskirchen
Der Immobilienentwickler 6B47 Germany hat im Münchner Stadtteil Johanneskirchen eine rund 10.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche große Liegenschaft angekauft. Das deutsche Tochterunternehmen des...
Kontakt

Wie kann ich Ihnen helfen?

Annika  Karges

Annika Karges

Leitung Empfang & Sekretariat
0800 - 17 87 87 0

Dürfen wir Sie zurückrufen?

* Pflichtfelder

Kontaktformular

* Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet