Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die besten Ergebnisse zu ermöglichen sowie Google Analytics, um unser Angebot optimal auf Ihre Bedürfnisse fokussieren zu können. Details erfahren Sie hier.
Aigner Immobilien, Baustart für 193 Mietwohnungen im Münchner Westen
[HEADER_FILES:styles.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:search.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:jobs.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai]

Baustart für 193 Mietwohnungen im Münchner Westen

Teilen auf

03.09.2019

Die WAF Immobilien GmbH realisiert für den Wittelsbacher Ausgleichsfonds (WAF) auf rund 22.500 Quadratmetern Grundstücksfläche 193 Mietwohnungen östlich der Lipperheidestraße in Pasing-Obermenzing. Die Fertigstellung der fünf Gebäuderiegel ist für das zweite Quartal 2021 geplant. Jetzt haben die Bauarbeiten am Wohnungsneubauprojekt mit einer Wohnfläche von rund 14.000 Quadratmetern begonnen. Nachdem die bauvorbereitenden Maßnahmen bereits seit Mitte Juli laufen, erfolgt nun der Erdaushub an den drei Baufeldern des WAF. „Die Arbeiten starten im Norden und setzen sich gestaffelt in südlicher Richtung fort. Seit August wird die Bodenplatte der zwei Riegel am nördlichsten Baufeld hergestellt, im September für die zwei Gebäude auf dem mittleren Baufeld und etwas später im März 2020 für den südlichsten Abschnitt. Weil dort nur ein Gebäude gebaut wird, gehen die Arbeiten wesentlich schneller voran“, erklärt Alfred Herrmann, Leiter Immobilien beim WAF. Während für die Bauarbeiten von der Bodenplatte bis zum Erdgeschoss etwa vier Monate vorgesehen sind, soll jedes weitere Stockwerk nur einen Monat in Anspruch nehmen. Projektmanagement und Steuerung hat die Münchner Firma Real Asset GmbH inne. Ausführendes Generalunternehmen (GU) ist die List Bau München. Sie zeichnet für alle Leistungen inklusive Außenanlagen verantwortlich. Das Projekt der WAF ist Teil des neuen Gesamtquartiers an der Lipperheidestraße. Auf rund 6 Hektar entsteht zusammen mit weiteren Bauherren ein modernes Wohnquartier mit rund 340 Wohnungen für etwa 800 Menschen. Zudem werden eine Kindertageseinrichtung mit Kinderkrippe und Kindergarten sowie eine öffentliche Parkanlage mit Spielplätzen gebaut. Eigentümer und Bauherren sind neben dem Wittelsbacher Ausgleichsfonds die StadiBau GmbH, die Grandl GbR und die Landeshauptstadt München (Referat für Bildung und Sport). Es handelt sich ausschließlich um Mietwohnungen, darunter auch öffentlich geförderte Wohnungen, mit Schwerpunkt auf familiengerechten und barrierefreien Wohnraum.

(Quelle: Scrivo Public Relations.de)

Weitere Themen  
Maklerranking: Aigner Immobilien erneut mit Spitzenplatzierung
Auch in diesem Jahr ist Aigner Immobilien Sieger des jährlichen Maklerrankings des Fachmagazins Immobilien Manager. 2018 landeten wir mit unseren sieben Niederlassungen in München, Starnberg und...
6B47 entwickelt neues Stadtquartier in München Johanneskirchen
Der Immobilienentwickler 6B47 Germany hat im Münchner Stadtteil Johanneskirchen eine rund 10.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche große Liegenschaft angekauft. Das deutsche Tochterunternehmen des...
Kontakt

Wie kann ich Ihnen helfen?

Annika  Karges

Annika Karges

Leitung Empfang & Sekretariat
0800 - 17 87 87 0

Dürfen wir Sie zurückrufen?

* Pflichtfelder

Kontaktformular

* Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet